reichweiter

Menschen, Medien, Eimerketten

Japan Teil 4a

15 mars 11 – die bilderflut japan

die wiederholungen aus den endlosen wiederholungs-warteschleif-stretch-berichterstattungen: werden immer optimierter – getting closer to trendy „mtv-video-clip /plugin/app“-usw.-designs.

die unterlegte musik geht mir ja schon seit mind. 36 h auf die nerven – weil musik-unterlegte bilder sind so dermassen emotionalisiert-manipuliert  … pfrtt. that’s simply not fair to music.

ich lausche den verschiedenen tonfällen, in den 4-5 dtsch. nachrichten-kanälen, hab kein bbc, kein cnn, kein al djasira …   die aktualisiert vertonten beiträge sind oft ziemlich professionell, im sound, und im journalistisch-neutralen duktus.

– bei ntv, auch bei n24, vor allem aber in der echtzeit-moderation, regiert oft sensation, neues winnenden, und panikmache …  aber trotzdem kommt da im laufe der stunden mehr zusammen als bei den öffentlich-rechtlichen, als info ist das auch nicht schlechter bei denen,  wenn auch die moderatoren irgendwann schlappmachen (die techniker werden sowieso nicht gefragt) – jetzt profitiert die berichterstattung von den zunehmenden handyclips und den ersten möglich werdenden reportagen im mikro-katastrophen-klima: human content.

ich tipp und tipp, abstrahierend – ich habe mein erahntes mitgefühl mit den menschen in japan, bin weit weg  – und sehe das drama aus der ferne, im tv, ist das echt?  egal ob echt oder nicht, die ganze medien-inszenierung ist irreal.

– manche moderatoren, wie frisch von der moderatoren-schule und wohl bisher eher im ressort flockig-unreflektiertes frühstücks-fernsehen, machen auf super-reisserisch, sensationsgeifernd, und lassen im tonfall einfach eine angebrachte, betroffene zurückhaltung vermissen.

naja, der lehmann aus den zdf-spezial hat ja auch so ein paar glitches, erst fand ich es manchmal komisch, dann den tonfall manchmal unreflektiert aus dem kapitel sensations-hasche übernommen: nimm‘ auswahl b und lies‘ vom teleprompter …

unglaublich, während ich mich hier so über dies und das aufregte, muss ich durch eine 10-15minütige schleife, die erkenne ich eher akustisch, da ein audio loop läuft – s.o. audio manipulation von bildmaterial, das ist so billig wie special offer bei mcDoof.

es ist wirklich der soundtrack, der mir auf den senkel geht – die mir neuen zusatz-schnipsel, alles human content,  sind aber wirkliche news, haben mehr news-wert als eine anne-will-diskussionsrunde – tbc (wird fortgesetzt)

+++

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 15/03/2014 von in Alltags Watch, Geopolitik, Politik - Inland, TV Watch und getaggt mit , , , .
Paul Fehm

Literarischer Blog Heidelberg

Hola Spanien

Politik und Wirtschaft in Spanien

%d Bloggern gefällt das: