reichweiter

Menschen, Medien, Eimerketten

Der Dritte Weg

anthony giddens 2007

Das ist die neue Nazi-Gruppierung und möglicherweise Nachfolgetruppe der vielleicht bald mal verbotenen NPD – welch ein unglücklich gewählter Name, weil …

„The Third Way“ by Anthony Giddens

Mich erinnert dieser Name hauptsächlich an das Buch des britischen Soziologen Anthony Giddens mit dem Titel „the third way“, der mit diesem Werk sehr stark die Politik von Sozialdemokraten wie Tony Blair und Gerhard Schröder (hier u.a. die Einführung von Hartz4) beeinflusst hat, aber auch die Politik von Bill Clinton, USA, Romano Prodi und Matteo Renzi aus Italien, Wim Kok aus den Niederlanden, Cardoso aus Brasilien, Socrates aus Portugal, Ehud Barak aus Israel – und in ihrer Umsetzung sehr stark zu der aktuellen Dominanz eines gesellschafltlich konfliktfördernden Neoliberalismus geführt hat.

Dass heutzutage „der dritte Weg“ im Diskurs als eine NPD-Mutation und als eine Art NSU 2.0 (Sascha Lobo) gehandelt wird, ist einfach nur noch Real-Satire. Ein Sigmar Gabriel, der ein so klarer Zögling dieses „Dritten Weg“-Gedankens von A. Giddens, Tony Blair und Gerhard Schröder ist, beschimft impulsiv den neuen „dritten Weg“ (III. Weg) als Pack, das ist schon komisch komisch – naja, die Nachgeborenen bekommen die eigene Absurdität meist gar nicht so mit – sein Aufzetern finde ich ja trotzdem durchaus in Ordnung – oder war er einfach nur einmal zu oft mit Til Schweiger zusammen? Angesteckt? Aber dessen Aufzetern begrüsse ich ja auch, unterstütze ich 100 pro.

Die schnelle Rückhand

Dass die Gegenseite inzwischen genauso mit allen Wassern der Selbstverklärung gewaschen ist, lässt sich an dieser blitzartigen Reaktion in Heidenau ablesen: am Montag sagt Gabriel: ihr seid das Pack. Am Mittwoch sagt das Pack: Wir sind das Pack. Das ist zwar noch nicht Lichtgeschwindigkeit, aber doch verdammt schnell!

Das aufmerksamkeitserregende Hysteriekreischen unserer Kanzlerin gegenüber (sic, oder sick?) pumpt Jan Böhmermann in seiner endlich wieder von der Leine gelassenen Neo Royal-Gala raus: Du Fotze, du Fotze, du Hure, ich scheiss auf dein Gesicht, so ähnlich, woah.

Irgendwie habe ich den Eindruck, hier haben sich Jan und Joko und Til und Klaas mal mental kurzgeschlossen – Das Ende des ironischen Augenzwinkerns, wie Georg Diez sagt – das ist schon positiv überraschend.

Aber wenn es doch wirklich schlecht laufen sollte

dann wisst ihr Vormals-Ironiehansel schon, wo ihr bald zusammen wohnt, nicht wahr? Wenn sich der neue „III. Weg“ die einzig wahre Bahn bricht, dann gibt’s für euch nur noch den Weg nach … (bitte komplettieren Sie selbst)

Kein Copyright gesichert?

Die NPD verbieten wir aus volksverhetzenden Gründen, und den „dritten Weg“ aus urheberrechtlichen Gründen, weil, den haben sich die europäischen Sozialdemokraten doch schon vor gut 15 Jahren unter den Nagel gerissen – oder habt ihr Sozi-Schlumpheimer euch für diesen Begriff etwa kein Copyright gesichert?

PS

Mir ist absolut unklar, welchen dritten Weg „der III. Weg“ eigentlich vor Augen hat; ich seh da nur 2 Wege: alles oder nichts – ich vermute, die denken bei dem Namen doch eher ans III. Reich als an irgendeinen Weg

auch bei mir fällt der Groschen manchmal langsam.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Paul Fehm

Literarischer Blog Heidelberg

Hola Spanien

Politik und Wirtschaft in Spanien

%d Bloggern gefällt das: