reichweiter

Menschen, Medien, Eimerketten

Eine CNN-Trump-Beobachtung

newsroom-discomfort-75dpi

grilling future secretaries

Ein Text in 500 Worten – über unterschiedliche Wahrnehmungen und Medienhysterie. Über die Unruhe durch den „new Sheriff in town. Ist da ein Fuchs in unserem Hühnerstall?

der-fuchs-die-huehner-und-das-wurstbrot-boardstory___detail

 

Aufgrund eines Hinweises in SPon schaue ich seit ein paar Tagen nach Trumps Inauguration CNN – im online stream, weil meine DVB-T-Antenne CNN schon lange nicht mehr liefert.

Auf CNN bekommt man eine echte Alternative zum Geplapper der aufgeregten deutschen Nachrichtensender – und CNN ist tatsächlich ziemlich cool, nicht wirklich der staatstragende Sender, wie Fox News z.B. – am ersten Tag hat sich CNN über den Quotenstreit –  über wer hatte mehr Besucher bei der Feier – lustig gemacht, und über Spicer‘s erste Verlautbarung – zwischendurch hatten sie Sonntagsmorgens-Talkshows wie den Presseclub und waren alle definitiv nicht pro-Trump. und auch heute übertragen sie die Anhörungen der von Trump vorgeschlagenen Secretaries, also Minister. Momentan wird der vorgeschlagene Gesundheits“minister“ vom Senat „gegrillt“. Dr Tom Price. Über den möglichen Rückbau von Obamacare.

Grilling ist eine coole Beschreibung

für dieses peinliche Verhör. Solche Anhörungen gibt’s in Deutschland gar nicht, oder?
Hier aber öffentlich und wirklich ziemlich nachdrücklich. Da werden tatsächlich nicht nur die Trump-Kandidaten durchgewinkt (?? Diese Verb-Beugung klingt total falsch, obwohl …).

Diese Übertragung vermittelt ein Gefühl von funktionierendem Kongress und Demokratie.

Vor dem Hintergrund einer gefühlten Machtübernahme durch Trump.

Ein bisschen Gossip, ein bisschen Reichweite

Auf der CNN stream site kann man auch FoxNews oder MSBNC anklicken; auf letzterem konnte ich Jon Voight, Schauspieler und Vater von Angelina Jolie, in einem Restinterview mit irgendeiner famous Jeanine erleben, in der er Trumps Wahl in den höchsten Tönen lobt.

Auf CNN gab es im Sonntag-Morgenprogramm alle 5 min Werbeunterbrechungen, sowohl Infos als auch Werbung ziemlich zerstückelt durch den schwachen Stream – anstrengend im ganzen, aber tatsächlich viel informativer als die deutschen Medien.

Erstaunlicherweise gibt es in der letzten knappen Stunde der Anhörung keine einzige Werbepause – okay, es ist 18 h in Germany und 12 h am Dienstag in Washington/New York – aber auch keine einzigen Ruckler im stream – wahrscheinlich sind die Quoten im Netz so niedrig wie die Quoten bei Parlamentsübertragungen auf phoenix oder rbb. Wer schaut das? Wer erträgt diese drögen Parlamentsdebatten? Ohne Werbepausen? What’s your quotes, anyway?

Die Beruhigung

Ich weiss nicht, ob mich das beruhigt. Zumindest relativiert es die in Deutschland zu erlebende Medienhysterie. Trump wird hier aus einer einseitigen nationalen oder europäischen Sicht wahrgenommen. CNN berichtet mehr aus dem amerikanischen Innenfeld, zugegeben mit Journalisten, die ähnlich verwirrt und aufgebracht sind.

 

huehner-w-busch

 

Vielleicht deshalb auch diese werbefreie stundenlange landesweite Übertragung dieser Anhörungen. Sie vermitteln ein Gefühl von bewahrten und bewährten demokratischen Prozessen.  Zur Beruhigung der extrem beunruhigten anderen 50 % der amerikanischen Bevölkerung.

Obwohl ein Moderator das Bild beschwor: „well, the new sheriff has entered the town“ – klammern sich alle gewohnten Liberalen an das Fortbestehen der üblichen demokratischen Procederae, aber niemand weiss, ob „das Trump“ nicht das Bestehende doch einfach wegbläst.

Es gibt Hysterie, und es gibt Beruhigung.

Und es gibt auch bei CNN ein enormes Vertrauen auf Zahlen, Zahlen in Form von Statistiken, Quoten, Wahlergebnissen. Umfragen. Yep, Zahlenmaterial? Vorhersagen, die anders ausgehen? Fakten, die alternativ widerlegt werden können?

An die gewöhnen wir uns gerade. Wer glaubt wem. Wem glaubt man? mal abwarten.

zur Entspannung:

Nomen est Omen?

Die CNN Korrespondentinnen haben u.a. tolle Namen:
Dana Bash who is bashing Tom Price for making doubletalk,
or Elizabeth Economy as an Asia Economy Specialist !! 😉

Wie kommt man zu einem Familiennamen wie “Wirtschaft”?

Was sagt die Hebamme da bei der Geburt? It’s an Economy, stupid!?

Wie auch immer: kurz nach der Anhörung bricht mein CNN-Stream zusammen. Angeblich sollen aber viele Amerikaner diesen Anhörungen gefolgt sein, wie viele haben das wirklich gesehen ?

                                                              (it’s CNN, stupid 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24/01/2017 von in Albtraum, Alltags Watch, Geopolitik, Media Watch, Polemik, TV Watch, Wahl und getaggt mit , , .
Paul Fehm

Literarischer Blog Heidelberg

Hola Spanien

Politik und Wirtschaft in Spanien

%d Bloggern gefällt das: